Main / TalillaStandarte

Die Standarte

Die Standarte ist der reale Oberbefehlshaber des talenischen Heeres. Der nominelle Oberbefehlshaber ist die Majestät.

Der Rang wird auf Lebenszeit verliehen, es sei denn, die Seite der Standarte verstirbt.

Die Wahl der Standarte

Die Wahl der Standarte findet nach dem sabessischen Wahlsystem statt. Wahlberechtigt sind alle Mitglieder des Flügelrates.

Vor der Wahl tritt der Flügelrat zusammen, um sich über die zur Wahl stehenden Kandidaten zu einigen. Im Normalfall wird ein Mitglied aus dem Flügelrat zur Standarte gewählt, aber theoretisch kann jeder gebundene Kommandant der Armee vorgeschlagen und zur Standarte gewählt werden. Der Rang spielt dabei keine Rolle, es könnte also theoretisch auch eine Äbtissin Standarte werden.

Hat der Flügelrat sich auf die Kandidaten geeinigt, findet der erste Wahlgang statt. Alle Stimmen sind dabei gleichberechtigt, die Wahl erfolgt mit einfacher Mehrheit. Kommt es im ersten Wahlgang nicht zu einer Entscheidung, beginnt die Beratung mit anschließender Wahl erneut.

Ist eine neue Standarte gewählt, so wird deren Name von einem Offiziellen ausgerufen. Dies dient dazu, die Wahl des Flügelrates bekannt zu machen, und gleichzeitig dazu, den betreffenden Kommandanten zu fragen, ob er die Wahl annimmt. Theoretisch könnte die Wahl durch den Betreffenden abgelehnt werden, in der Realtät wird das niemand wagen, schon alleine wegen des Drucks, der durch duch das öffentliche Ausrufen besteht. Ferner verbietet das Selbstverständnis der Falken das Ablehnen der Wahl zur Standarte.

Der gleiche Druck bewirkt im Normalfall anschließend, dass die Majestät der Wahl des Flügelrates der neuen Standarte zustimmt. Lehnt die Majestät die Wahl ab, muss der gesamte Vorgang von vorne beginnen - das ist weder stratetgisch noch politisch klug, daher wird eine Majestät das nur unter sehr extremen Umständen tun.


Dieser Artikel gehört zu folgenden Kategorien:
Talilla Politik

Letzte Änderung: April 17, 2016, at 01:06 PM