Main / Sonnenbeere

Sonnenbeere

Vorkommen

Nördliche Ebenen?. Die Sonnenbeere wächst in windgeschützen Senken und bevorzugt sandige und wasserärmere Böden. Zuviel Feuchtigkeit schadet ihr.

Aussehen

Die Sonnenbeere ist eine kaum kniehohe Strauchpflanze. Sie trägt im Sommer gestielte, lanzettförmige Blätter, die spitz zulaufen und etwa die Größe eines Daumennagels erreichen. Sie haben eine silberne Behaarung auf der Ober- und Unterseite.
Die Blüte ist strahlig symmetrisch und leuchtet in einem warmen orange.Die Früchte sind im reifen Stadium goldgelb und erreichen einen Durchmesser von etwa 1 cm.

Jahreszyklus

Anders als alle anderen Blühpflanzen der nördlichen Ebenen blüht die Sonnenbeere nicht im Frühjahr, sondern im Spätsommer. Die Früchte werden noch im Herbst angesetzt, setzen dann aber für den Winter mit dem Wachstum aus, um erst im darauffolgenden Sommer ihre volle Größe zu erreichen. Im Spätsommer werden sie allmählich gelb bis sie mit der Reife eine satte goldgelb Farbe annehmen. Zu diesem Zeitpunkt trägt die Sonnenbeere gleichzeitig Blüten und Fürchte.
Mit dem ersten Frost wirft der Strauch seine Blätter ab, so daß die reifen Fürchte goldgelb leuchten wie kleine Sonnen, was ihm seinen Namen eingebracht hat.

Verwendung

Die Beeren der Sonnenbeere werden von den Ishia gesammelt und stellen einen wichtigen Teil der Winternahrung dar, da sie in getrockneter Form sehr lange haltbar sind. Sonnenbeeren schmecken süß mit nur wenig Säure und sollen Skorbut verhindern.
Ein Brei aus den noch unreifen Früchten ist schmerzstillend und entzündungshemmend und wirkt lindernd bei Gliederschmerzen.

Besonderheiten

Sonnenbeeren sind vor dem ersten Frost giftig und verursachen furchtbare Bauchschmerzen und Krämpfe, bis hin zu heftigen Koliken. Durch die tiefen Temperaturen ändert sich der Stoffwechsel der Pflanze, so daß die Beeren genießbar werden, weshalb die Ernte erst anschließend beginnt.


Dieser Artikel gehört zu folgenden Kategorien:
Natur Pflanzen


< Rubaum | Tour: Pflanzen | Tavenen >

Letzte Änderung: April 10, 2014, at 10:31 AM