Main / Shonascoukha

Shonascoukha

Daten

Körperlänge

bis zu 2m

Spannweite

bis zu 6m

Zugverhalten

Standvogel

Name in versch. Sprachen

Neshtisequa

Shonascoukha

Ishia

Narichka

Der Shonascoukha (wörtl. Mondsturmbringer) ist der größte Greifvogel Aurhims - auf dem Boden sitzend überragt er die meisten ausgewachsenen Menschen! Sein Verbreitungsgebiet sind die Westhänge der Ahnberge sowie die arktischen Inseln, aber manchmal verschlägt es ein Tier auch bis in die nördlichen Ebenen? oder in die nördlichen Gebiete von Mai Hoi Ne?.

Das Gefieder des Shonascoukha ist auf der Oberseite weißlich, auf der Unterseite dagegen grau. Als Dämmerungsjäger ist er damit im Flug sehr schwer zu entdecken und auch vor dem in dieser Gegend meist von Schnee oder Eis bedecktem Boden schwer zu sehen. Im Segelflug ist er nicht zu hören, aber insbesondere in engen Tälern kann sein Flügelschlag sehr laut sein.

Der Shonascoukha ernährt sich hauptsächlich von Fisch, den er im Meer oder in größeren Seen fängt. Daneben macht er Jagd auf Landtiere und verschmäht auch Aas nicht, wenn er es findet. Als einziger Vogel Aurhims macht er manchmal gezielt Jagd auf Personen.

Der Shonascoukha ist eine beeindruckende Erscheinung und so ist es nicht verwunderlich, daß die arktischen Völker Mythen und Legenden über ihn erzählen. Für die Ishia, die ihnen nur selten begegnen, sind die Shonascoukhe keine eigene Art, sondern besondere Exemplare der normalen Adler. Denn wenn ein Adlerpaar stirbt, bevor sein Nachwuchs flügge ist, so glauben die Ishia, verschmelzen die Geister? der Eltern mit dem Jungtier, um ihm so die Kraft zum Überleben zu geben. Diese Tiere wachsen dann zu besonders kräftigen und großen Exemplaren heran, die allein dafür leben, ihre Eltern zu rächen.

Die Neshtiseque dagegen glauben, daß der Shonascoukha mit seinem Flügelschlag schwere Stürme herbeirufen kann - daher auch der Name.


< Meerdrache | Tour: Tiere | Kristalltod >

Letzte Änderung: April 22, 2014, at 02:58 PM